TCI

Aus XS11 Schrauber WIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die TCI ist ein elektronisches Bauteil aus den 70er Jahren. (Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.)
Die Auswirkungen von Defekten in der TCI können mannigfaltig sein und lassen sich am besten eingrenzen, indem man die TCI einfach gegen eine andere, von der die einwandfreie Funktion sichergestellt ist, tauscht und prüft ob die Effekte verschwinden.
Oft rühren die Probleme aus kalten Lötstellen am Anschluss her, dann können die Probleme durch „Nachlöten“ gelöst werden.
Hierzu öffnet man den Deckel und lötet die Anschlusspinne nach. Niemals versuchen die Platine herauszunehmen, das geht erst, wenn man die Anschlusspinne komplett entlötet hat!
Aufgrund des hohen Alters der TCIs in den noch laufenden XS1100 ist ein wahrscheinlicher Grund für das Versagen der TCI auch das Austrocknen der Elektrolyte in den verbauten Elektrolytkondensatoren (Elkos). Versierte Elektro-Bastler können die Elkos einfach komplett durch baugleiche Neuteile ersetzen und die Wahrscheinlichkeit, eine defekte TCI wieder zu beleben ist recht hoch. Hierbei ist zu beachten, dass exakt(!) die gleichen Elko-Kapazitäten verwendet werden. Eine höhere Durchschlagsfestigkeit (Spannungsangabe) ist nicht von Belang, eine niedrigere ist fatal. Etwas erschwert wird der Wechsel dadurch, dass die Bauteile auf der Platine zur Stabilisierung gegen Vibrationsschäden mit einem Klebstoff à la Pattex miteinander verklebt sind. Das sollte nach einem Austausch grundsätzlich auch wieder so erfolgen, damit die neu aufgelöteten Elkos sich nicht schnell wieder losvbrieren.
Die TCI-Box hat eine Entlüftung, prüfen ob diese frei ist.
Nicht selten kommt es vor, dass Zündaussetzer, unwilliges Laufverhalten in bestimmten Drehzahlbereichen, Aussetzer beim Beschleunigen auch nur sporadisch auftreten. Die Eingrenzung auf Zündung / Vergaser fällt bei diesen Problemen oft schwer, da es zwar Zündfunken gibt, diese aber einfach schwach sind.
Aufpassen: Ab und an sind auf dem Gebrauchtmarkt TCIs aus US-Import-Modellen zu finden. Diese haben in der Elektronik eine zusätzliche ZZP-Verstellung. Wenn man diese zusammen mit den anderen 2H9 Zündungsteilen verbaut, dann resultieren daraus bis zu 71 Grad Frühzündung! (Was den besagten Motor nach 3000km zerstörte.)
Also nach Arbeiten oder Tausch von Teilen immer abblitzen und gucken was die Zündung so treibt.

Persönliche Werkzeuge