Steuerkettenwechsel

Aus XS11 Schrauber WIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wechseln: ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN, DIE AUS DIESER ANLEITUNG RESULTIEREN KÖNNEN!!!

Alles los nehmen, wie zum Ventile einstellen....

An der Kurbelwelle auf "T" stellen, so daß die Punkte an Nockenwellen auf den Pfeilen an den Nockenwellenblöcken stehen (falls das nicht so auf den letzten halben mm passt, nicht so wild..)

Spanner ausbauen, zerlegen, evtl. nachfeilen, vorspannen. (Nicht einbauen)

Die Ketten die ich beim Teilehändler meines Vertrauens bekomme sind von DID, endlos und haben ein Nietschloss dabei.

Neue Kette falls endlos vorsichtig aufmachen (mit Flex die Nietköpfe wegschleifen und dann mit kleinem Meissel von oben die dann fast freigewordene Platte abdrücken).

Die kleine Laufschiene zwischen den Steuerrädern rausnehmen. (Sollte da der Spanner raus ist, kein Problem sein.)

Die Schulterschrauben des Steuerrades auf der Einlassnockenwelle lösen und das Steuerrad etwas seitlich verrücken, die Kette kommt frei. (Es geht auch ohne diesen Schritt, aber dann wird es später fummelig)

Montierte Kette auf beiden Seiten (am links und rechts der Stelle, an der man sie durchflext) mit Draht gegen Wegfallen sichern und trennen (mit Flex (ALLES ABDECKEN, das da kein Metall reinfällt...)

Mit Draht die neue Kette an die alte hängen, durchziehen (evtl etwas locker baumeln lassen, daß Du nicht die Kurbelwelle mit ziehst...).

Vernietet habe ich die Kettenschlösser indem ich bei hintergehaltenem Fäustel als Widerlager (Helfer!) zuerst mit einem kleinen Meissel ein kleines "Kreuz" in den Nietstift geschlagen habe und dann mit einem Rundeisen vorsichtig den Stiftkopf breitgeschlagen habe. Dabei immer wieder kontrolliert das das ganze gängig bleibt.

Dann kann der weitere Zusammenbau wie im RepBuch beschrieben erfolgen, im Groben:

Steuerkette an der einen Seite (ACHTUNG, es ist wichtig welche Seite, ich meine es wäre Einlasseitig, aber bitte nachlesen!) spannen, das Steuerrad einsetzen,die Kette auf das zweite Steuerrad auflegen, die kleine Steuerschiene wieder einsetzen Markierungen kontrollieren...das ganze evtl wiederholen und nochmal wiederholen und...irgendwann: alles passt, die Schulterschrauben mit Sicherungsmittel einsetzen und gemäß Handbuch mit Drehmoment anziehen.

HINWEIS: Bei den letzten drei Moppel, bei denen ich die Steuerkette gewechselt habe passten die Markierungen so etwa um einen halben bis mm nicht. Mögliche Ursache: Eingelaufene Steuerräder...???

Bis hierhin sollte UNTER KEINEN UMSTEÄNDEN DIE KURBELWELLE ODER DIE NOCKENWELLEN UM MEHR ALS WENIGE GRAD GEDREHT WERDEN,da sonst die Gefahr besteht, daß die Ventile aufsetzen!!!!

Steuerkettenspanner einbauen. Nochmal alle Markierungen prüfen. Nochmal prüfen.

Kurbelwelle in Drehrichtung auf "C" stellen.

Steuerkettenspanner lösen. Es muss deutlich Klack machen. Wenn nicht oder unsicher: Steuerkettenspanner arretieren ausbauen und schauen, wie weit er ausgefahren ist. Falls er draussen war, vorspannen, Spiel wiederholen. falls er nicht ausgefahren ist, prüfen warum nicht und Fehler beseitigen.

Man kann das Ganze machen ohne das Steuerkettenrad zu lösen aber dann ist es ziemlich himpelich, weil man die Kette halt auf einer Seite gespannt kriegen muss. Ich denke es geht nicht schneller.

Also mit dem richtigen Werkzeug, Licht und etwas Geschick und GEDULD, alles kein Problem.

Persönliche Werkzeuge